Wie alles begann, Ende 2014:

Ein Sänger, ein Gitarrist, ein Proberaum und die knapp einjährige Suche nach geeigneten Mitmusikern für Bass und Schlagzeug, die zumindest teilweise erfolgreich mit der Besetzung des Schlagzeugs endete. Von nun an zu dritt.

 

Trotz des Black Metal Backgrounds von Gitarrist und Schlagzeuger einigte man sich in Sachen Ausrichtung erstmal auf Deutschrock, nicht zuletzt auf Wunsch des Sängers, der mit uns den 3. Aufguss seines Traumprojektes realisieren wollte. Man machte gemeinsam Musik, arbeitete an Stücken und probte recht viel. Nach nicht all zu langer Zeit jedoch verspürte man die stets wachsende Klaffe zwischen den Musikern in Sachen Verständnis für gute Musik. Desweiteren waren die Vorstellungen eines Ablaufs der Bandproben nicht mehr deckungsgleich, weshalb man sich kurzer Hand vom Sänger und damit auch vom Deutschrockprojekt trennte und das tat was man schon längst hätte tun sollen: PURE BLACK METAL AS RAW AS IT CAN BE!!!

 

Sänger- und Bassistenlos begann man zu zweit ein Projekt unter den Namen Obscurus Dementia.

Man schrieb die ersten Stücke und war wieder auf der Suche nach Mitmusikern. Die meisten Musiker verschwanden jedoch eben so schnell wie sie kamen, bis eines Tages, es war mittlerweile Sommer 2015, zwei Musiker den Proberaum betraten. Zum einen ein Bassist und zum anderen T.der fort an den Gesang übernahm. In dieser Konstellation arbeitete man weiter an Material, fand sich im Studio ein um den 1. Song aufzunehmen und spielte den 1. Gig.

 

Nach 2 Monaten jedoch ein kleiner Rückschlag, der Basser mochte spontan kein Black Metal mehr und verließ die Band. Schade aber fuck it... Unser Sound brettert auch ohne Bass"und so machte man zu dritt weiter. T., Abigor und Dementum! Später stoß unser jetziger Bassist Surtr zu uns.

 

Man richtete sich eine Bandseite bei Facebook ein, welche anfänglich aber nur Leute aus den näheren Umfeld der Band zum liken animierte.

 

Während eines Konzertbesuches den 2/3 der Band zum Headbanging und Bier vernichten absolvierten, entschied man sich den Bandnamen Obscurus Dementia (finsterer Wahnsinn) in Norrut (nordwärts) zu ändern. Mit dem Hochladen der ersten Studioaufnahme auf die Bandseite konnte diese Schlagartig auch Klicks von jenseits des deutschsprachigen Raumes verbuchen.

 

Absoluter Höhepunkt: Die Kontaktaufnahme eines italienischen Labels mit der Offerte einer Zusammenarbeit. Man entschied sich auf das Angebot einzugehen und eine EP zu releasen. Am Anfang unserer Diskografie steht nun auf ewig "Totenpforte".

 

Band:

T. - Gesang

Surtr - Bass

Dementum - Schlagzeug

Abigor - Gitarre

 

Diskografie:

2016:

Totenpforte (EP)

 

Links &Kontakt:

Webseite: https://norrut.jimdo.com

Facebook: https://www.facebook.com/norrut666/

 

Videos:

 

Norrut - Raw Black Metal aus Sachsen

Impressum Datenschutz Kontakt Über uns

 

(c) 2016-2017 Metalfire-FM - Alle Rechte vorbehalten