Interview: Cell Section

Chris (Metalfire-FM):
Heute möchte ich den Jungs von der deutschen Metal Band „Cell Section“ ein paar Fragen stellen…..schön das ihr Zeit dafür gefunden habt.
CELL SECTION:
Grüß Dich Chris, wir haben zu danken!

Chris (Metalfire-FM):
Wie geht es euch? Seit so gut und stellt euch erst einmal unseren Hörern vor.
CELL SECTION:
Sehr gut, danke. Wir sind Lukas an den Vocals, Felix an der Gitarre, Johannes spielt Schlagzeug, Moritz ist der Basser und Jonis ebenfalls an der Gitarre.

Chris (Metalfire-FM):
Ab wann war für euch klar, dass ihr mehr für Musik empfindet, als sie nur zu hören?
CELL SECTION:
(Lukas): Ich glaube das muss jeder ein bisschen für sich selber beantworten. Bei mir war es auf jeden Fall, als ich merkte, dass mein Bruder schnelle Fortschritte beim Gitarre lernen machte und wir gemeinsam auf Metalkonzerte gingen.

Chris (Metalfire-FM):
Wo habt ihr euch kennengelernt, um dann zu beschließen gemeinsam Musik zu machen und der Bandname, wie kam es zum Namen?
CELL SECTION:
(Lukas): Mein Bruder Felix und ich hören Metal, seit wir im Teenageralter waren. Da ich etwas älter bin, hatten wir damals noch verschiedene Freizeitinteressen und Freundeskreise. Als er dann anfing Gitarre zu lernen, sah ich schnell, dass er sehr viel Talent hat und nach kurzer Zeit melodische Metalcore-Riffs mir nichts dir nichts aus dem Ärmel schütteln konnte.
Wir gründeten ein Bandprojekt namens During Syncope, nahmen uns ein Jahr Zeit um eine Demo EP mit vier Songs aufzunehmen, um dann damit auf die Suche nach Mitstreitern zu gehen.
In einem Internet-Inserat stießen wir auf Hannes, der gerade von Regensburg nach Wiesbaden gezogen war und laut seinen Angaben genau unseren Musikstil bevorzugte. Mit ihm trafen wir uns dann erst mal ohne Instrumente, um zu checken, ob wir miteinander klarkommen. Kurz darauf hatten wir auch schon einen Termin für die erste gemeinsame Probe vereinbart und uns auf zwei Coversongs geeingt, die wir üben wollten: Now you`ve got something to die for von Lamb Of God und My Last Serenade von Killswitch Engage.
Nach kurzer Zeit wussten wir, dass wir ein gutes Team sind und haben uns fleißig an die Findung unseres eigenen Sounds gemacht. Die Songs von der During Syncope EP waren schnell verworfen und wir beschlossen, neue Songs zu schreiben.
Unser Bandname sollte nicht zu sehr nach irgendeinem speziellen Genre klingen, weil wir uns nicht komplett festlegen wollten. Cell Section ist eigentlich ein Begriff, der bei technischen Zeichnungen einen Vollquerschnitt darstellt. Man erhält also einen Einblick in das Innere eines Gegenstandes und metaphorisch auf das Innenliegende einer Sache oder eines Menschen bzw. seiner Seele. Außerdem ist es natürlich wichtig, dass der Name eingängig und prägnant ist.
Als wir dann zu dritt einen Grundstock für die Band gelegt hatten, kam Moe, ein befreundeter Bassist zum Aushelfen vorbei und wurde später festes Bandmitglied. Jonis, unser zweiter Gitarrist wurde ebenfalls online gescoutet und schnell Teil der Band. Das war 2009. Wir probten dann ziemlich konsequent dreimal die Woche und nahmen 2010 eine 3 Song Demo auf.

Chris (Metalfire-FM):
Welche Bands, außer natürlich „Cell Section“, könnt ihr unseren Hörern empfehlen?
CELL SECTION:
Auf jeden Fall Caltura, ebenfalls aus Wiesbaden, mit denen wir unseren Proberaum teilen; Dispeller, eine junge, sympathische Hardcore-Band aus Frankfurt; und ein aufkommendes Projekt namens Parasite Within.

Chris (Metalfire-FM):
Wer fühlt sich bei euch für die Texte verantwortlich und wo bezieht ihr eure Anregungen und Inspirationen dafür?
CELL SECTION:
(Lukas): Bis jetzt waren die Gewerke ziemlich klar getrennt bei uns. Die Texte schreibe ich bis jetzt, trotzdem werden sie selbstverständlich von allen abgesegnet.
Inhaltlich versuchen wir, soziale Missstände aufzuzeigen oder aus emphatischer Sicht durch die Augen eines anderen zu sprechen, ohne dabei allzu politisch oder urteilend zu werden. Im Endeffekt appellieren wir an das Gute im Menschen und warnen vor dem Schicksal, das einen irgendwann einholt.

Chris (Metalfire-FM):
Habt Ihr schon einige Details für das geplante zweite Album?
CELL SECTION:
Wir sind gerade im Songwriting-Prozess für das zweite Album. Viele Ideen und Riffs, die über die letzen Jahre gereift sind, werden wohl diesmal das Fundament für neue Songs bilden. Generell dauert das Songschreiben aber eher lange bei uns, vor allem, weil wir viel Wert darauf legen, dass alle damit zufrieden sind und zu 100% zu den Songs stehen. Wir wollen keine „Lückenfüller“ auf unseren Veröffentlichungen. Trotzdem glauben wir, dass das folgende Album uns in allen Bereichen schneller von der Hand gehen wird.

Chris (Metalfire-FM):
Wir gehen einfach mal zwei Jahre weiter und befinden uns im Jahr 2019. Wo seht ihr euch da als Band stehen? Was sind eure Ziele und Visionen für die Zukunft?
CELL SECTION:
In zwei Jahren wohnen wir hoffentlich wieder alle näher beieinander. Hannes, unser Drummer, wohnt seit einigen Jahren in Berlin und studiert dort. Vorher war er ein Jahr im Ausland.
Außerdem hoffen wir, dass wir regelmäßig Gigs spielen und das zweite Album veröffentlicht haben.

Chris (Metalfire-FM):
Die letzten Worte gehören euch, was möchtet ihr unseren Hörern und den Leuten da draußen noch mitteilen?
CELL SECTION:
Wir bedanken uns vielmals bei Metalfire-FM für das Interesse an unserer Musik und natürlich bei allen Hörern und Lesern!
Natürlich kommt ansonsten auch von uns der vielgeäußerte Appell, ein bisschen die Scheuklappen für kleinere und Underground-Bands abzunehmen und generell öfter auf Konzerte zu gehen. In diesem Sinne: Support your local scene!

Aktuelle Besetzung:
Jonis Wali – Guitars
Moritz Papsch – Bass
Lukas Rauterberg – Vocals
Felix Rauterberg – Guitars
Johannes Öhrn – Drums

Links & Kontakt:
Bandcamp: https://cellsection.bandcamp.com/
Facebook: https://www.facebook.com/CellSection
E-mail: cellsection.official@gmail.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen